Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine Behandlungsform bei der reversible Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Ziel der Therapie ist es, durch die Wiederherstellung des Zusammenspiels von Gelenken, Muskeln und Nerven die Einschränkungen bzw. Gelenkblockaden zu verbessern bzw. zu beseitigen und Schmerzen zu lindern.

Bewegungseinschränkungen treten häufig durch Bewegungsmangel oder durch Ruhigstellung nach einer Operation auf und können an jedem Gelenk des Körpers entstehen. Für einen individuellen Behandlungsplan werden vom Physiotherapeuten zunächst die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion und die Koordination der Bewegungen untersucht. Während der Therapie werden mithilfe sanfter Techniken die eingeschränkten Gelenke mobilisiert oder durch spezielle Übungen instabile Gelenke stabilisiert.